Literatur im Erzgebirge - Literatura v Krušných Horách

Matthias FritzschMatthias Fritzsch

08064 Zwickau, Gert-Fröbe-Straße 10c

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Genre: westerzgebirgische Mundart: Gedichte und Kurzgeschichten in Reimfom

Vita

- geb: 11.05.1956
- Wohnhaft bis 1974 in Raschau
- bis 1988 in Radeberg, jetzt in Zwickau
- Seit 1992 schreiben in westerzgebirgischer Mundart von meist lustigen Gedichten und Kurzgeschichten in      Reimform.
- Zahlreiche Lesungen in Vereinen, Schulen und öffentlichen Veranstaltungen im gesamten Erzgebirge, Vogtland und darüber hinaus.

Veröffentlichungen

in verschiedenen Zeitschriften so z.B. Glückauf, Freie Presse, Erzgebirgische Haamitblätter, Kalender uvm.;
Zwölf erzgebirgische Mundartlieder komponiert und getextet;
Sechs Mundarthefte sind erschienen
2000
Fritzsch Matthias (Texte) - Gutta Kestner (Lieder) / ISBN 3-933625-90-4
„Des ka net sei“ Heidler & Fahle - Scheibenberg
2001
Fritzsch Matthias (Texte) Gutta Kestner (Lieder) / ISBN 3-933625-44-0
„Dr Rupprich hots net leicht“ Heidler & Fahle - Scheibenberg
2003
Fritzsch Matthias (Texte) Gutta Kestner (Lieder)
„Es gieht in Menschen wie in Leiten“ Druck & Verlag Mike Rockstroh - Aue
2007
Matthias Fritzsch
„Heit schu gelacht“ Druck & Verlag Mike Rockstroh - Aue
2011
Matthias Fritzsch
„Von Barg ze Tol, ne guck mor mol!" Druck & Verlag Mike Rockstroh - Aue
2015
Matthias Fritzsch
"Dor Rupprich hots net leicht (2)" Druck & Verlag Mike Rockstroh - Aue

Auszeichnungen

1996 "Mit der Feder erzählt" (Literaturwettbewerb) Ehrenpreis des Bürgermeister Werdau
Mitwirkung in Gremien etc.:
Mitglied im Erzgebirgszweigverein Zwickau und der Erzgebirgsgruppe "De Holzmauser"
Teilnahme an den Erzgebirgischen Mundarttagen seit 1995
Teilnahme an den Mundarttagen in Bad Tatzmannsdorf 1996 in Österreich
Teilnahme an den Mundarttagen in Deggendorf 1998
Teilnahme an den vogtländischen Mundarttagen seit 2005
Seit 2010 Mitorganisator der Erzgebirgischen Mundarttage des Erzgebirgsverein e.V.

News

Lesesaal Juli 2017 - Weda Natalie Berger, Teilnehmerin am 8. Nachwuchsförderpreis der Literatur im Erzgebirge, stellt  hier ihre Geschichte vor "Das große Weinbergschneckenrennen"

KrimiLeseTour - das deutsch-tschechische Gemeinschaftsprojekt "Schatten über dem Erzgebirge" stellt sich der Öffentlichkeit vor. Alle Infos hier JETZT NOCH AKTUELLER: MIT RÜCKBLICK!!

Alle Ausschreibungen (Aphorismen & Kurzgedichte, Mundart im Leben, Mundart im Lokalfernsehen und Mundart auf YouTube) sowie das Teilnahmeformular "Aphorismen & Kurzgedichte" zum Grenzgänger 2017 - alle Infos hier

NEU *** Links zu Aktionen der Baldauf Villa ***

hier klicken

Wetter